1 Tag....

DLC 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Habt ihr eine Meinung zu folgender Frage:

Für einen Tag Disneyland Kalifornien?

Ja, besser als gar nix.
Nein, unsinnig und lieber LA Sightseeing.
Oder?

(Finanziell erstmal egal)
 
Yume Disney Historikerin
Jupp, besser Disneyland als L.A. - von L.A. haben mir so viele schon abgeraten, dass ich es gar nicht erst in Betract ziehe. Also würde ich an Deiner Stelle sofort dem Disneyland den Vorzug geben.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
:top:

Würde dann eher nur einen Park machen.
Womit könnte man DLC am besten vergleichen von den Dimensionen her? Größer, kleiner als Paris? Kleiner als Magic Kingdom?
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
:top:

Würde dann eher nur einen Park machen.
Womit könnte man DLC am besten vergleichen von den Dimensionen her? Größer, kleiner als Paris? Kleiner als Magic Kingdom?
DLC ist unvergleichlich. :nick

Zähl‘ doch mal die Rides der von Dir genannten Parks durch. Und dann gibt es den einen oder anderen Ride, den es nur in Anaheim gibt.
 
Yume Disney Historikerin
Ich war zwar noch nicht da, aber laut Erzählugen ist das Anaheim-Resort kleiner als Paris und definitiv kleiner als das Magic Kingdom in Florida. Eine Kollegin, die da war, sagte, sie habe sich einen Parkhopper geholt, da sie sogar beide Parks an einem Tag geschafft habe. Ist allerdings nur Hören-Sagen. Ich würde mich jedoch für einen der beiden Paarks entscheiden. Mit höchster Wahrscheinichkeit für das Original, um in Walts Fußspuren zu wandeln, schon aus historischem Interesse.
 
Peffi schlendert die Mainstreet entlang
Definitiv machen! :nick

Der DL Park ist gefühlt kleiner als Paris, finde ich. Ob es tatsächlich so ist?! :noidea:

Wenn ihr nur einen Park machen möchtet, würde ich mich wohl für California Adventure entscheiden. Ist komplett anders als andere Disney-Destinationen und hat -sofern für euch wichtig- die "cooleren" Attraktionen und eine so entspannte Athmosphäre. Allein das Pier... :top:
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
Auf jeden Fall machen! :top:

Wenn der Besuch in der Nebensaison liegen sollte und der Besucherandrang nicht zu groß ist, vielleicht sogar ein Hopper Ticket für beide Parks kaufen. Ist zwar enorm teuer, könnte sich aber lohnen.
Zuerst morgens im California Adventure die E-Ticket Rides abgrasen (Soarin'; Radiator Springs Racers, California Screamin', etc.). Am Nachmittag in den Disneyland Park wechseln sich dort bis zur Schließung am Abend vergnügen (Indiana Jones Adventure, Splash Montain, Star Tours, etc.).

Das habe ich bei früheren Besuchen oft so gemacht. Man darf eben nur nicht den Anspruch haben, an einem Tag ALLE Attraktionen zu besuchen. Dann könnte es stressig werden.

Cheers!

Dan
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
:top:

Würde dann eher nur einen Park machen.
Womit könnte man DLC am besten vergleichen von den Dimensionen her? Größer, kleiner als Paris? Kleiner als Magic Kingdom?
Kleiner als das Magic Kingdom, aber mit einer ähnlichen Anzahl an Attraktionen. Diese sind geografisch eben etwas mehr 'zusammengestaucht'.

Cheers!

Dan
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Danke für eure Bestätigungen :top: Ich dachte schon, dass ich verrückt bin :icon_mrgreen: Aber mal sehen, vielleicht lassen sich ja die Flüge so legen, dass es 2 Tage werden :icon_mrgreen:
 
hallihallo macht ein Foto vom Schloß
Ich würde es auf jeden Fall auch machen! Und weil ich mich nicht entscheiden könnte, würde ich wahrscheinlich den Hopper nehmen. Aber vielleicht bekommt ihr ja 2 Tage hin.
Wir finden die PArks sogar besser als WDW.
Bei einem Tag würde ich im California Adventure anfangen: Soarin, Carsland (ist so genial), der Tower (ist viel besser geworden), Incredicoaster (ist toll geworden),
dann ins Disneyland. Was uns aber aufgefallen ist, und das war nicht nur bei Disney so auch bei Knotts Berry Farm,
nachmittags strömen die Einheimischen in die Parks und es wird viel voller als morgens.
Ich würde auf jeden Fall den Maxpass kaufen.

Viele Grüße
Silke
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Nochmal eine Frage: Wart ihr schon mal in LA und Disneyland?

Viele Grüße
Silke
Nein :icon_mrgreen: Deshalb die Entscheidung, was man bei so einem Stopover „sinnvoll“ am besten macht :noidea:
Natürlich interessiere ich mich, LA, das Hollywoodsign etc zu sehen... aber in LA zu sein, und NICHT den Original-Park zu sehen....das ist schon hart :icon_mrgreen:
Oder man kann von LA noch was sehen am Vormittag, wenn nachmittags der Flug geht?
 
notaprincess blättert noch in der Broschüre
Am Vormittag wuerde ich den Farmer's Market besuchen. Ist sehr schoen dort und bei mir ein 'Muss' in LA.
Oder zum Fruehstueck nach Malibu, in ein Strand Cafe.
 
hallihallo macht ein Foto vom Schloß
Man muss in LA ganz schön aufpassen mit der Zeit, denn der Verkehr ist die Hölle.
Man kann sich da leicht verschätzen und dann kann es bis zum Flughafen knapp werden.
Wir hatten ein Navi, das immer per Wlan auf den aktuellen Verkehr reagiert hat und uns immer den schnellsten Weg ausgerechnet hat. Das war in LA gold wert.
Wir haben früh morgens am Hollywood Blvd begonnen. Sind dann zum Hollywood Sign gefahren und waren dann so gegen 14 Uhr am Rodeo Drive.
Danach durch Beverly Hills und Bel Air nach Santa Monica zum Pier und Beach.
Da war es dann auch schon so 16.30 Uhr. Auf dem Hollywood Blvd haben wir mal für 1km 1 Stunde gebraucht und auch in Beverly Hills sind wir mal im Stau gestanden :crazy:
Man kann gut was am Vormittag noch anschauen, aber man sollte Zeit und auch die Entfernungen immer gut im Blick haben.
Die Entfernungen in LA kann man sich, wenn man noch nie dagewesen ist, fast nicht vorstellen.

Viele Grüße
Silke
 
notaprincess blättert noch in der Broschüre
Man kann gut was am Vormittag noch anschauen, aber man sollte Zeit und auch die Entfernungen immer gut im Blick haben.
Die Entfernungen in LA kann man sich, wenn man noch nie dagewesen ist, fast nicht vorstellen.

Viele Grüße
Silke
Da kann ich absolut zustimmen, die Highways und der Verkehr sind der Hammer in LA.
Aber mich stoert das nicht zu sehr da es immer noch angenehmeres Fahren ist als hier in Jordanien.
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Oder man kann von LA noch was sehen am Vormittag, wenn nachmittags der Flug geht?
Santa Monica Pier ist relativ nahe zum LAX Airport, das würde sich anbieten. Vom und zum LAX kann man via den Lincoln Blvd. fahren und somit die vor allem ostwärts oft verstopfte I-10 umgehen.

Im übrigen kann ich Silke's Worte unterstreichen, als jemand, der oft in L.A. ist. Der Verkehr scheint mir über die letzten paar Jahre doch massiv zugenommen zu haben, auf einigen Freeway-Abschnitten herrscht nun fast dauerhaft stockender Verkehr. Als grobe Faustregel bin ich oft gut damit gefahren, das Doppelte der Fahrzeit einzurechnen, die Google Maps ohne Verkehr angibt. Den Tag keinesfalls überladen, falls längere Freeway-Strecken gefahren werden müssen. Die dicht bebaute Urbanregion hat eine Ausdehnung von grob 100 x 150 km, es sind also wirklich gewaltige Dimensionen! Doch wie notaprincess sagt - L.A. und Verkehr, das gehört dort praktisch zum Lifestyle und kann durchaus auch mal ein Erlebnis sein, sofern man nicht knapp dran ist zeitlich.
 
hallihallo macht ein Foto vom Schloß
Santa Monica Pier ist relativ nahe zum LAX Airport, das würde sich anbieten. Vom und zum LAX kann man via den Lincoln Blvd. fahren und somit die vor allem ostwärts oft verstopfte I-10 umgehen.
Und dann noch gleich einen Stopp beim In & Out Burger kurz vorm Flughafen einlegen. Dieser liegt nämlich genau am Beginn der Landebahn
und minütlich fliegen die Flugzeuge knapp über die Köpfe der Besucher hinweg. Das ist sehr beeindruckend. Übrigens Danke nochmal für den Tipp, Reto. Das habe ich vor in paar Jahren mal bei dir hier im Forum gelesen.
Ehemann und Sohn waren begeistert von der Location!
Sorry gila fürs Off-Topic!

Viele Grüße
Silke
 

Oben