#1  
Alt 01.11.2018, 15:23
Avatar von Yume
Yume Yume ist offline  Weiblich
Disney Historikerin
 

Registriert seit: 03.02.2015
Ort: Hinter'm Mond, gleich lnks
Alter: 35
Beiträge: 1.198
Yume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmen
Standard 2018: Hurricane Michael auf den Fersen?

Jetzt sind schon fast zwei Wochen vergangen, seit ich mit meinem Mann in meiner zweiten Heimat gewesen bin. Vorneweg: Es war großartig, wenn auch anfangs zu heiß. Daher gibt es nicht viele Bilder (dennoch mehr als beim letzten Mal, denn ich bin fotografier-faul). Dann fangen wir mal an.

Freitag, der 12 10.: Keine besonderen Vorkommnisse

Unser Flug mit der LH 464 (Premium Eco) war um 13:50 Uhr angesetzt. Der Flieger war auch pünktlich da, doch anscheinend hatten sie Personal von der DB abgeworben, denn es dauerte und dauerte, bis der Flieger für's Boarding bereit war. Um knapp halb drei durften wir dann in die Maschine:



Ab geht die Post, Start und Flug waren angenehm ruhig. Vom Hurricane war nichts zu spüren. Wir vertrödelten die Zeit im Flieger mit Essen (war für Flugzeug-Essen in Ordnung), Filme gucken (Dokumentation über Robin Williams, Ghost in the Shell und einen Großteil von ersten Avengers) und dösen. Richtig einschlafen war nicht, auch wenn ich es kurzzeitig mit der Einschla-Meditation aus dem Board-Programm versucht habe. Anscheinend ist im Oktoner großer "Robin-Williams-Gedächtnis"-Monat bei der Lufthansa, da es sehr viele Filme und auch Serien mit ihm gab.

Gute 10 Stunden später kamen wir leicht gerädert in Orlando an und haben zunächst einen kleinen Hitzeschlag erlitten und schnellstens die überschüssige Kleidung (Jacken, Pulli, lange Hosen) in den Handgepäckskoffer verfrachtet und uns im nächstgelegenen Restroom umgezogen.

Die Immigration ging schnell, da um kurz vor sechs, als wir landeten, nur noch eine Edelweißmaschine ankam (nach uns). Daher ging alles relativ schnell und wir waren nach einer knappen Viertelstunde schon am Gepäckband. Der Einreise-Mensch war auch sehr gechillt und hat uns nicht groß gefragt, was wir wollen, denn anscheinend hat ihn mein sauber geordneter Schnellhefter mit den wichtigsten Dokumenten wohl überfordert oder es war die Rechnung mit dem Disneylogo, die ihn hat entspannt werden lassen. Ein kleiner Scherz über meine Haare konnte er sich aber nicht verkneifen, war süß.

Mit dem Gepäck in den Händen wackelten wir dann weiter zur MCo-Monorail und fuhren in die Haupthalle des Flughafens. Ich habe noch schnell am Geldautomat 100 Dollar in Zwanzigern gezogen und einen Schein in kleinere Noten (10er, 5er, 1er) tauschen lassen, damit ich dem Fahrer vom Magical Express auch etwas in die Hand drücken kann beim Aussteigen.

Danach marschierten wir lange im Erdgeschoss, bis wir unser Shuttle, den allseits beliebten Magical Express, betreten konnten. Da war es schon kurz vor sieben am Abend. Nichtsdestotrotz jubelte ich für den Busfahrer, als er fragte, wer sich denn auf seine Ferien freut. Komm' schon, das muss doch sein, trotz fast 24-stündiger Wachphase.

Und dann, ja dann, noch mal knapp 45 Minuten nach Betreten des Buses war es endlich soweit: Die Wilderness Lodge begrüßte uns mit ihrer mächtigen Lobby. So hoch, so prächtig, so langes Staunen und ebenso lang mit offen stehendem Mund den Eingan blockiert.

Ab zum Check-In und gleich einen magical moment mit Daniel, unserem Rezeptionisten erlebt. Als er uns fragte, ob wir schon einmal da gewesen seinen, beantwortete ich wahrheitsgemäß, dass ich bereits zum zweiten Mal "nach Hause" komme, doch mein Mann das erste Mal. Daraufhin verschwand Daniel kurzund brachte zwei Buttons: Einen "First-Time-Visit" für meinen Schatz und einen "Celebration"-Button für mich. Er schrieb darauf, dass ich meine Ferien feierte und malte neben dem obligatorischen Micky-Kopf noch ein paar kleine Sternchen darauf. Sehr süß! Das gab ein #castcompliment beid er Bewertung.

Wir nahmen unsere Magic Bands in Empfang, etwas Infomaterial über die Lodge, noch weitere Luggage-Tags (wir hatten zwar schon welche aus Irland mit der "magical Post" erhalten, aber mit den Magic Bands gabs nochmal welche) und eine Resort-Karte entgegen und fuhren in den 5ten Stock. Wir hatten Zimmer 5073, welches sehr zentral über dem kleinen Fluss, der in der Lobby der Lodge aus einer Quelle entspringt (aka die explodierte Herrentoilette aus der ersten "Mann-mit-Hut"-Folge der 5ten Staffel, wer sie schon gesehen hat. Wer nicht, sollte unbedingt diesen Livebericht von Franky lesen: [WDW Live] Wilderness-Franky mit Hut in der Lodge - Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum).

Wir hatten also eine tollen Blick auf den Courtyard und konnten auch einen kleinen Teil des Bay Lakes erhaschen und somit auch einen kleinen Teil der "Electric Water Pageant"-Parade vom Balkon aus sehen.

Als wir die Koffer auf's Zimmer gebracht hatten und die Utensilien für's Bad ausgeräumt, gingen wir auf Jagd, denn unsere Mägen knurrten wieder. Unsere Beute hatten wir im Roarin Fork, den Counter-Service-Restaurants, erlegt - Chicken Tenders mit Waffle Fries. Es reichte uns aber ein Teller, die Portion hat für uns beide gereicht. ich machte dann auch noch mal Halt bei einer der beiden Raucherbereiche, und gleich mal zwei nette amerikanische Damen kennenglernt, die wissen wollten, warum ich so übermüdet aussehe. Dann musste ich natürlich erst mal erzählen, was aus einer Zigarette zwei machte und ich mich leicht verquatscht habe. Mein Mann lag schon halb im Bett, als ich hoch kam. Ich habe dann auch nur noch schnell das Nötigste aus dem Koffer gezupft, mich in meinen Schlafanzug gewandet und bin zu ihm ins Bett. Wir waren mit Sicherheit nach ein paar Minuten tief und fest eingeschlafen, währen vor der Tür noch das Whispering Canyon lärmte.
__________________
"Phantom Manor" ist die schönste Geisterbahn der Welt!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.11.2018, 18:27
Avatar von cahaya
cahaya cahaya ist offline  Weiblich
Main Street Emporium Specialist
 

Registriert seit: 13.02.2012
Ort: Köln
Beiträge: 4.256
cahaya ist der neue Walt Disneycahaya ist der neue Walt Disneycahaya ist der neue Walt Disneycahaya ist der neue Walt Disneycahaya ist der neue Walt Disneycahaya ist der neue Walt Disneycahaya ist der neue Walt Disneycahaya ist der neue Walt Disneycahaya ist der neue Walt Disneycahaya ist der neue Walt Disneycahaya ist der neue Walt Disney
Standard

Juchuuuu ein Reisebericht fängt an Ich brauche noch was, also eher viel Zeit, muss noch die Photopassbilder berahmen und downloaden und vor allem 3000 Bilder bearbeiten....
__________________




Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.11.2018, 10:07
Avatar von Yume
Yume Yume ist offline  Weiblich
Disney Historikerin
 

Registriert seit: 03.02.2015
Ort: Hinter'm Mond, gleich lnks
Alter: 35
Beiträge: 1.198
Yume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmen
Standard

Eigentlich sollte im ersten Beritag auch schon ein Foto erscheinen, welches wohl nicht angezeigt werden kann aufgrund der "https"-Problemtatik. Gnarf. Mal schauen, wie ich das stemme.
__________________
"Phantom Manor" ist die schönste Geisterbahn der Welt!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.11.2018, 10:13
Avatar von Yume
Yume Yume ist offline  Weiblich
Disney Historikerin
 

Registriert seit: 03.02.2015
Ort: Hinter'm Mond, gleich lnks
Alter: 35
Beiträge: 1.198
Yume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmen
Standard

Das Flugzeug-Selfie bei der Anreise:

__________________
"Phantom Manor" ist die schönste Geisterbahn der Welt!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.11.2018, 11:49
Avatar von Gamma
Gamma Gamma ist offline  Maennlich
Main Street Emporium Insider
 

Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Hamburg
Alter: 54
Beiträge: 1.688
Gamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney Company
Standard

Zitat:
Zitat von Yume Beitrag anzeigen
Das Flugzeug-Selfie bei der Anreise:

...ööööh....also ich seh da nix... sehe aber in der Editorbox den Link zumindest...
__________________
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.11.2018, 12:45
Avatar von Yume
Yume Yume ist offline  Weiblich
Disney Historikerin
 

Registriert seit: 03.02.2015
Ort: Hinter'm Mond, gleich lnks
Alter: 35
Beiträge: 1.198
Yume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmen
Standard

Samstag, 13.10.18: Verflucht heiß hier/Disney Springs

Der Tag begann für mich schon früh. So um viertel nach sechs in der Früh habe ich die Äuglein aufgemacht und bin aus dem hohen Bett geglitten (ich kleiner Dotz brauchte für das Bett fast eine Bergsteigerausrüstung, damit ich überhaupt reinkam, raus ging dafür problemlos, einfach runterrutschen). Ich versuchte ganz vorsichtig und auf Zehenspitzen zum Balkon zu gelangen, um den Sonnenaufgang zu genießen. Das ist für mich das Schönste und hat mir beim ersten Besuch 2016 schon gefallen: Morgen die Sonne vom Balkon aus sehen:





Und ein Blick aus dem Zimmer hinaus in Richtung Loby:



Da dies unser erster, voller Tag im WDW war, wollten wir nicht gleich volle Pulle machen, sondern erst Mal unser neues Zuhause kennenlernen und dann nach Springs fahren, um die 200-$-Giftcard abzuholen. Außerdem war Samstag und da hält man sich tunlichst von allen Parks fern. Also mal wieder zum Roaring Fork, Frühstück sichern. Es gab einen Breakfast-Platter mit Ei, Kartöffelchen, Speck und Toast für mich und für meinen Mann Mickey-Waffeln mit Speck. Schon im Flugzeug war fest entschlossen, seinen ersten Tag stilecht mit einem "Mickey-shaped" Essen zu beginnen. Was gibt es da also besseres als Mickey-Waffeln? Bingo.

Es war auch alles sehr lecker (nein, Fotos davon haben wir nicht gemacht. Wir haben's nicht so mit Food-Porn, bzw. bevor wir auf die Idee kommen, dass man ja neuerdings gerne Essens-Fotos verteilt, war schon das Meiste verputzt.) und sättigend.

Darauf folgte unsere Wanderschaft durch das Resort, jede Ecke erkunden und alles kennenlernen. Wir schnappten uns noch die Refillable-Mugs, die beim Dining Plan dabei waren, füllten auf (das Vitamin-Wasser hatte es uns angetan) und gingen auf die Pirsch. Mal sehen, was uns so entgegenkommt. Der erste Weg führte uns noch mal durch die Lobby, wo wir die folgenden Aufnahmen machten:







Die berühmte explodierte Herrentoilette:



Außerdem habe ich vor dem Pin-Trading-Board gestanden und EPCOT-Center-Logo-Pins entdeckt von "Horizons" und "Journey into Imagination". Mit Pin Trading habe ich ja normalerweise nichts am Hut, aber in dem Augenblick, und viele wissen, dass ich einige Logos vom EPCOT-Center auf meinem linken Oberarm tättowiert habe (Fotos davon im Album auf meiner Profilseite), war ich gebannt. Was, wenn das meine einzigen Souvenirs sein könnten (Naja, es wurden doch noch ein paar mehr Souvenirs, aber dazu später mehr!)? Also beherzt ein Pin-Trading-Starter-Set mit sieben Pins gekauft und gleich zwei davon für die beiden Objekte der Begierde eingetauscht. Die CM-Dame namens Jan vom Pin-Trading-Mini-Post hat sich dann für den Rest unserer Zeit auf die Fahne geschrieben, mir neue EPCT-Center-Pins zu zeigen und mich dazu angehalten, immer die Pins mitzunehmen und jeden anderen Castmember anzusprechen, damit ich meine Sammlung vervollständigen kann. Ich habe Jan jeden Tag besucht und habe auch fast alle Pins bekommen, die ich haben wollte. Mir fehlt nur noch der Pin vom "Spaceship Earth".

Nun ging unsere Erkundungs-Tour weiter. Wir liefen aus der Lobby hinaus am kleinen Flüsschen entlang, der aus der explodierten Herrentpoilette entsprang, eine Treppe hinab, erst links am Pool vorbei zum Geysir und Bootssteg, weiter zu den Cascade Cabins (den sündhaft teuren DVC-Bungalows, die links und rechts die Wilderness Lodge säumen), über den Parkplatz wieder zurück zu Lobby:









Danach das Gleiche nochmal, nun sind wir aber rechts am Pool vorbei zum Quiet-Pool, einem zweiten Bootsteg und weiteren Cascde Cabins.







Während unseres Spaziergangs wurde es immer wärmer. Ich wunderte mich über die steigenden Temperaturen, war doch eigentlich eine angenehme Woche vorhergesagt worden mit unter 30°C. Waren das noch Nachwehen vom bösen "Michael"? Mir jedenfalls wurde es doch zusehends unangenehmer.

Doch wir wollten ja noch nach Disney Springs wegen der Giftcard. Also einigten wir uns, das noch zu absolvieren und danach in den Pool zu springen.

Daher sind wir zur Bushaltestelle und mussten auch nicht lang auf unsere Mitfahrgelegenheit warten. Im unterkühlten Massentransportmittel ging es dann nach einem kurzen Halt beim Contemporary weiter zum Wertheim Village Disneys (also zumindest vom architektonischen her, die Preise für die angeboteten Waren hatten keinen Outlet-Charakter!).











Hinein in den Disney-Store, um die Giftcard abzuholen und uns etwas abzukühlen. Es war wirklich schon unangenehm heiß und wir wollten nicht lange bleiben. Am Infoschalter legten wir das Schreiben von Disney-UK auf den Tisch und die Dame bat uns noch ca. 10 Minuten warten, sie organisiere derweil die Giftcard. Also schlenderten wir durch den Store. Im Einkaufskörbchen landeten dann eine Piraten-Basecap und ein Bus mit Mickey drauf für den Ältesten von Nala (sie bat uns zu schauen, ob wir einen Disney-Spielzeug-Bus entdecken). Dann konnten wir auch schon die Giftcard in Empfang nehmen. Wir gingen zu Kasse, bezahlten den Einkauf und machten uns wieder auf die Socken. Schräg gegenüber vom Disney-Store war das Basin angesiedelt. Dort gibt es Badezusätze und Seifen und es riecht ungefähr so wie ein Lush, ebenfalls zehn Meter gegen den Wind. Trotzdem zog es uns dahin, da mein Mann gerne badet und Badesalz dafür verwendet. Wir nahmen uns daher eine der Röhren (Röhrchen kann man dazu schon nicht mehr sagen!) und füllten sie bis zum Rand mit einem Badesalz mit Titel "Electric Lemonade". Und weil wir schon mal in der Gegend sind: Der Marketplace-Coop ist ja gerade um's Eck, da gibt es doch diese tollen 50er-Jahre-Kleider mit Dinsey-Motiven; und wie es die gibt, angefangen von einem blauen Kleid mit Cinderella-Schloss-Motiv, einem Kleid mit Haunted-Mansion-Motiv, und und und. Für mich wanderte ein grünes Kleid mit den Tiki-Room-Birds ins Einkaufskörbchen.

Danach waren wir dann aber bereit für den Pool. Deshalb ging es mit einem kurzen Abstecher bei der Guest Relations (um zwei "Fuel Rods" für die Handys zu kaufen, die Dinger sind Gold wert!) und beim Ye-Sake-Imbiss (leckere Reis-Bowls mit verschiedenen Toppings für nur einen Snack-Credit!) zurück ins Hotel und dann in den Pool. Schwimmen, rutschen, planschen, abkühlen. Was eine Erfrischung!

Nach gut zwei Stunden Wasserspaß machten wir uns auf ins Zimmer, denn wir hatten eine Reservierung für den California Grill im Contemporary um 19 Uhr. Klar, Feuerwerk von ganz oben gucken. Das wird eine super Einführung in die Magie der Disney-Feuerwerke für meinen geliebten Schatz.

Stilecht fuhren wir mit dem hoteleigenen Bootchen, ein kleine, schnuckelige Barkasse, zum Contemporary und waren äußerst pünktlich vor Ort. An der Anmeldung die Reservierung bestätigen und dann mit Begleitung eines CM, der nur dafür zuständig ist, die Gäste des California Grill sicher zum Restaurant zu geleiten, ab in den 14. Stock:







Wir haben gut gegessen. Mein Mann entschied sich für das 75$ teure Rib-Eye-Steak, ich mich für das Rinderfilet zu 54$. Sehr, sehr lecker. Die Beilagen bestellten wir zwar ab, doch ganz geschafft haben wir das Essen trotzdem nicht. Dafür gab es einen Doggy-Bag

Ein Dessert haben wir uns geteilt. Es war das Johannisbeer-Sorbet. Auch extrem gut. Dann hinaus auf die Terrasse, um "Happily Ever After" von oben zu betrachten. Was soll ich sagen, er war schwer angetan und ich wie schon bei meinem ersten Besuch selig.

Einer Britin, die neben uns stand, passierte ein Missgeschick. Während wir vorsichtshalber unsere Kamera im Hotel ließen und auch die Handys für das Feuerwerk in den Taschen ließen, wollte sie Aufnahmen machen und ihr fiel das Handy aus der Hand auf das Vordach! Grande Malheur! Nach "Happily Ever After" wurde ein Castmember herbeizitiert, um mit einem Greifhaken das verlorene Gut unter größten Anstregungen (es war mehr als ein Anlauf nötig, um das Gerät wieder nach oben zu angeln) wieder in die Hände der aufgelösten Besitzerin zu bringen. Puuuhhh, nach der Aufregung sind wir dann glücklich und sehr satt wieder in Richtung Wilderness Lodge gegangen. Während wir auf unseren Wassertransport warteten, erlebten wir auch schon die erste Aufführung der "Electrical Water Pageant", die uns noch des Öfteren in diesem Urlaub beglücken würde.

Wieder in der Lodge angelangt, hatten wir bereits die nötige Bettschwere dank eines unglaublich leckeren India Pale Ale (für die, die es nicht kennen: Eine Biersorte) mit dem beschwingten Namen "Jai Alai". Es wurde unser Lieblingsbier, welches wir gerne des Abends noch genossen. Also mit der eben genannten Bettschwere trieb es uns in unser Zimmer, um noch kurz zu duschen und dann in ein gesegnetes Koma zu fallen.
__________________
"Phantom Manor" ist die schönste Geisterbahn der Welt!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.11.2018, 12:55
Avatar von Yume
Yume Yume ist offline  Weiblich
Disney Historikerin
 

Registriert seit: 03.02.2015
Ort: Hinter'm Mond, gleich lnks
Alter: 35
Beiträge: 1.198
Yume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmen
Standard

Zitat:
Zitat von Gamma Beitrag anzeigen
...ööööh....also ich seh da nix... sehe aber in der Editorbox den Link zumindest...
Mist! Wie ist es mit den Bildern vom Bericht "Samstag, 13.10.[..]"? Sind die sichtbar?
__________________
"Phantom Manor" ist die schönste Geisterbahn der Welt!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.11.2018, 13:44
Avatar von Peffi
Peffi Peffi ist offline  Weiblich
Senior Main Street Resident
 

Registriert seit: 21.05.2015
Ort: Werderland
Beiträge: 201
Peffi genießt eine hohes Ansehen im Hause DisneyPeffi genießt eine hohes Ansehen im Hause DisneyPeffi genießt eine hohes Ansehen im Hause DisneyPeffi genießt eine hohes Ansehen im Hause DisneyPeffi genießt eine hohes Ansehen im Hause DisneyPeffi genießt eine hohes Ansehen im Hause DisneyPeffi genießt eine hohes Ansehen im Hause DisneyPeffi genießt eine hohes Ansehen im Hause DisneyPeffi genießt eine hohes Ansehen im Hause DisneyPeffi genießt eine hohes Ansehen im Hause DisneyPeffi genießt eine hohes Ansehen im Hause Disney
Standard

Zitat:
Zitat von Yume Beitrag anzeigen
Mist! Wie ist es mit den Bildern vom Bericht "Samstag, 13.10.[..]"? Sind die sichtbar?
Die Bilder sind da!

Danke für den Bericht! Liest sich toll!
__________________
LG von Steffi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.11.2018, 18:09
Avatar von Gamma
Gamma Gamma ist offline  Maennlich
Main Street Emporium Insider
 

Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Hamburg
Alter: 54
Beiträge: 1.688
Gamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyGamma steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney Company
Standard

Zitat:
Zitat von Peffi Beitrag anzeigen
Die Bilder sind da!

Danke für den Bericht! Liest sich toll!
Yepp!! Im Bericht sieht es gut aus und liest sich auch prima!
__________________
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.11.2018, 13:31
Avatar von Yume
Yume Yume ist offline  Weiblich
Disney Historikerin
 

Registriert seit: 03.02.2015
Ort: Hinter'm Mond, gleich lnks
Alter: 35
Beiträge: 1.198
Yume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenYume ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmen
Standard

Beginn einer neuen Woche, Beginn eines neuen Tages im Reisebericht.

Sonntag, 14.10.: Deutscher Treffpunkt Magic Kingdom

Nachdem wir gestern bereits mit "Happily Ever After" vom California Grill aus einen ersten Eindruck vom Magic Kingdom bekommen haben, war es heute nun soweit, das magische Königreich auch physisch zu betreten. Die Temperaturen waren zwar schon morgens jenseits von gut und böse und die Luftfeuchtigkeit tat ihr Übriges, dennoch hatten wir vor, zumindest unsere geplanten Fastpässe, die ich gottlob alle noch vor 12 Uhr bekommen habe, zu fahren, bevor wir uns wieder in die Fluten des Pools stürzen würden.

Also mit dem Bootchen in Richtung MK, am St. Vinzenz (aka Contemporary) vorbei:



Um kurz darauf vor'm großen Eingang zu stehen:



Ab jetzt sind wir auch im Memory-Maker-Modus! Fotografen suchen und posen, yessir!











Und die eigene Kamera wurde ebenfalls gezückt:













Für den Bobbel vom 'pösen' Zwerg haben wir bei der City Hall in der Nähe noch zwei Sätze Sorcerer-Karten abgestaubt, wobei eine Packung direkt aufgerissen wurde, weil ich dummerweise auf die Frage, ob wir denn schon mal gespielt hätten, nein sagte. Deshalb wollte uns der nette Mann direkt beibringen, wie denn "Sorcerer of the Magic Kingdom" funktioniert. Sorry, das war blöd.

Also schon mal den zweiten Haken bei der Mitbringliste gesetzt. Jetzt hieß es für uns langsam und gemütlich (so gemütlich es bei der Hitze und den Menschenmassen ging) in Richtung erster Fastpass - "Peter Pan's Flight" - spazieren. Unterdessen, nachdem wir das Schlösschen durchschritten, noch ein schnelles Foto am Cinderella-Brunnen:



Da begegnete uns auch der 'echte' Peter Pan, der gerade von einem Meet & Greet kam. Er stupste jeden, der auf seinem Weg lag, leicht mit den Fingern an - frei nach dem Spiel, bei der man an einer Schulter angetippt wird, der Tippende dann aber auf der anderen Seite steht. Da ich mich schon beim Brunnen platziert hatte und mein Mann außer hörweite war (ich versuchte ihn zunächst noch auf Peter aufmerksam zu machen), betrachtete ich das Schauspiel und amüsierte mich köstlich!

Beim Fahrgeschäft angelangt, wurde uns leider mitgeteilt, dass die Attraktion momentan nicht fährt - vermutlich ist der Tank mit Pixie Dust ausgelaufen oder so, jedenfalls nüscht mit Peterchens Nimmerlandfahrt. Da der Fastpass dann automatisch zu einem Multi-Fastpass wird (kann bei fast jeder anderen Attraktion eingesetzt werden, außer sieben Zwerge), sind wir dann auch gar nicht mehr zum Pan zurück. Schnell umdisponiert, und weil auch nur 10 Minuten Wartezeit angeschlagen war, huschten wir rüber zu "It's a small World", eine perfekte Entscheidung, denn mein Mann meinte hinterher, dass er "IASW" als allererste Disney-Fahrt aufgrund seiner Geschichtsträchtigkeit noch besser fand, als mit Peter Pan anzufangen. Ja, wenn er das so sagt, wird er schon recht haben

Daher kamen wir dann beschwingt zurück von der "Happiest Cruise that ever sailed" wieder ins Fantasyland, damit ich mich auf den schönsten Restrooms des gesamten Areals erleichtern könne. Doch bevor das geschah, lief uns die Familie Cahaya zufällig über den Weg. Ich brüllte mir fast die Seele aus dem Leib, bis ich die drei auf mich aufmerksam gemacht habe; habe ich tatsächlich so ein zartes Stimmchen?

Wir hatten dann jedenfalls ein nettes, kleines Pläuschen und versichert, dass wir uns ja noch öfter sähen und gingen dann wieder unserer Wege. Ich spoilere wohl nicht, wenn ich schon jetzt zugebe, dass dies unser einziges Zusammentreffen mit den Cahayas war, was ich sehr bedauere, denn es war unglaublich nett mit Euch, wenn auch nur so kurz und ich hätte gern mit Josué Pins gejagt

Nun aber, meine Damen und Herren, die schönsten Klos des Disney World - von außen:



Eine Innenansicht habe ich mir dann doch aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens gespart, man will ja auch nicht in die Privatsphäre der anderen Verkehrsteilnehmer eingreifen.

Nun ja, nachdem das Geschäft abgeschlossen war, waren wir uns etwas unsicher, was wir denn nun machen könnten. Die Temperaturen stiegen unnachgiebig und der Hunger meldete sich ebenfalls, denn gefrühstückt hatten wir auch noch nicht, obwohl die Zeiger der Uhr gen 11 Uhr liefen. Mein Mann wollte wieder Waffeln! Wo gibt's denn hier gute Waffeln? Richtig, bei Sleepy Hollow, wie passend, gehört doch der Film auch zu seinen Favoriten. Daher schlenderten wir am "Haunted Mansion" vorbei - Da gehen wir noch rein, oder? Ja, Schatz, da habe ich für Mittwoch abends einen Fastapass! Suuuper! - zum Liberty Square, wo sich neben der "Hall of Presidents" das Sleepy Hollow befand. Für je einen Snack-Credit gab es leckere Waffeln - für mich mit Eis, für ihn mit Schlagsahne und Erdbeeren - zum späten Frühstück. Die Portionen sind mächtig und so waren wir ganz schön satt, als wir uns wieder erhoben und erst mal zu einem kleinen Verdauungsspaziergang ansetzten. Da klickte erst mal wieder der Fotoapparat, denn das Schloss sah aus dieser Perspektive auch sehr schnuckelig aus:



Dann weiter, Richtung Frontierland, denn wir hatten ja einen frei verfügbaren Fastpass, dank des gesperrten Peter Pan. Er war zu dem Zeitpunkt immer noch nicht bereit zum Abheben, also machten wir spontan Halt beim Splash Mountain; hinein über den Fastpass-Eingang, lief wie geschmiert und an der Schlange der Stehenden vorbei. Die Stand-By-Line zeigte 45 Minuten, eigentlich kein Grund, um den Fastpass zu benutzen, aber da wir ja eigentlich nicht den ganzen Tag im Magic Kingdom verdaddeln wollten, machten wir uns schon keine Hoffnungen mehr zum Nimmerland zu reisen und mir war das auch nicht unrecht, da ich den Ride sowieso nicht gern fahre - a) weil ich das "Preis-Leistungs-Verhältnis" von Anstehzeit zu Fahrzeit für unberechtigt halte und b) ich kein großer Fan vom Peter bin. Dann lieber mal die Südstaatler besuchen.

Wir waren also schon soweit fortgeschritten, dass es gleich ans Einsteigen gehen sollte, da wurde uns die Reihe 1 zugewiesen. Schluck, so nass wollten wir dann doch auch nicht werden.... Ohje, na Augen zu und durch, wird hoffentlich nicht so schlimm und ich habe die Ponchos dabei, um zumindest Hosen und Taschen abzudecken. Ab ging die wilde Fahrt vorbei an Brer'Rabbit, Brer'Fox und Brer'Bear und dann steil hinunter! Huuuuuiiiiiiiii:



Wir waren durchtränkt. Die Taschen und Hosen blieben trocken, doch die T-Shirts waren fast wie frisch gewaschen, hätten wir denn Waschpulver dabei gehabt. Zum Trockenföhnen nutzten wir dann den folgenden Fastpass bei "Big Thunder Mountain". Auf dem Weg dahin begegneten wir das erste von einigen weiteren Malen in diesem Urlaub der Familie Franky! Der Mann mit Hut, da isser! Im Schlepptau "die Mama und die Kinder". Ein nettes, dieses Mal auch nur kurzes Hallo und wie geht's und ab zur wildesten Fahrt der Wildnis!

Hinauf und hinab, durch kurviges Gelände, vorbei an Dinoknochen und durch die alte Mine. Für mich ein Spaß, für meinen Mann? Eher nicht so.... Ihm war danach gar nicht gut und brauchte nun eine Sitzgelegenheit zum Ausruhen und Knochen sortieren. Merke: Kein "BMT" für den lieben Mann mehr. Ob er die Zwerge überstehen würde? Die Antwort folgt gleich. Wir blieben also in der Gegend um die "Tom Sawyer Island", die ja leider für Renovierungsarbeiten geschlossen war und machten noch ein paar Fotos:









Der Weg führte uns daraufhin in Richtung "Seven Drawfs Mine Train", bei dem justament die Zeit für den Fastpass gekommen war, auch wenn uns mittlerweile immer deutlicher der Ruf zum Pool ereilte. Es war so schwül und so heiß, meinem Mann ging es imemr noch nicht viel besser, aber er wollte diese Bahn noch machen, denn er sagte: Wenn nicht jetzt, dann traue ich mich nie mehr! Alsdann wuselten wir auch schon an den anderen Wartenden vorbei; ich weiß schon gar nicht mehr, wie viel Zeit man in der Standby-Line hätte verbringen sollen, doch es waren mehr als 60 Minuten, das mit Sicherheit. Schwupps saßen wir dann auch schon in der Lohre und der zug fuhr los. Erst einmal sanft nach oben, dann ein kurzes Stück schnell, dann in die Mind, wo wir den Zwergen noch beim Arbeiten zusahen, bis auch sie sich kurz darauf mit uns zusammen in den Feierabend (oder in die Mittagspause) begaben. Dann ging es nochmal schnell durch ein paar Kurven und wir waren wieder zurück. Wie man am zweiten Bild erkennt, ist diese Bahn leider auch nichts für mein Liebelein:





Danach war er dann auch wirklich durch für den Tag und wollte schnellstens wieder 'nach Hause' in die Lodge. Wir liefen rechts vom "Tomorrowland Speedway" in Richtung Ausgang, nur um noch mal kurz zu schauen, wie lange man am "People Mover" denn so warten müsse. Die Warteschlange war schon recht lang, also ließen wir das für heute ausfallen und gingen schleunigst zur Bootsanlegestelle. Wir hatten Glück, denn gerade lief ein Boot für uns ein und so sprangen wir an Bord und ließen uns zur Wilderness Lodge schippern.

Kaum angekommen, verschwanden wir schnell im Zimmer und entledigten uns unserer durchschwitzen Kleidung, um in Badesachen an den Pool zu laufen. Liegen waren Mangelware, also mussten wir uns eine teilen. Macht nüscht, wir wollten ja vor allem ins Wasser! Und da verbrachten wir auch wieder eine lange Zeit. Zum Mittagessen teilten wir uns ein Counter-Service-Meal am Roaring Fork und planschten danach weiter.

Am Abend zuvor hatten wir noch ein nettes amerikanischen Paar kennengelernt, Jon und Sue, die ihrerseits ein Jubiläum in Disney World feierten: Sie war schon zum 70. Mal vor Ort und er zum 10. Von Sue hatte ich den drolligen Spitznamen "Donald-Duck-Lady from germany" erhalten und bis zu unserem letzten Aufeinandertreffen am Abend vor unserer Heimreise nach Deutschland war das der Name auf den ich 'hörte' Diese trafen wir beim Mittagessen und plauderten ein Weilchen mit ihnen, bis wir wieder auf's Zimmer gingen, denn heute Abend hatten wir eine Reservierung im The Edison in Disney Springs. Also frisch machen, den Chlorgeruch vom Pool durch Chlorgeruch aus der Dusche ersetzen, fein machen (ich zog mein neu erstandenes Kleid vom Vortag an) und ab zum Bus. Der chauffierte uns gewohnt sicher und komfortabel nach Springs. Dort verbummelten wir noch ein wenig Zeit, denn unsere Reservierung war erst in 30 Minuten ab Ankunft in Springs fällig. Wir sind dann runter an den See, fotografierten noch ein wenig und liefen ein Stückchen am See entlang:





Kurz darauf machten wir Kehrt, denn die Uhr schlug fast schon 19:30 Uhr, und damit wir unser Essen nicht verpassen, begaben wir uns ins Edison. Sehr eindrucksvoll der Schuppen! Sehr viel kupferfarben und mechanische Teile hier wie da. Zum Beispiel die 'nackische' Uhr im Hintergrund des folgenden Bildes zeigt schon sehr gut, wie es auch im Rest des Restaurants stilistisch zugeht:





Unser Tisch war auf der oberen Etage und unter uns lag die Bühne, wie auch eine kleine Fläche, auf der zu späterer Stunde einige Akrobaten ihre Künste vorführen würden. Wir haben sehr gut gegessen und mal wieder das Dessert geteilt, denn die Portionen waren wie immer zu viel für unsere kleinen Mägen.

An den Wänden vom Edison wurden alte Stummfilme und Cartoons aus den 20er Jahren des zwanstigsten Jahrhunderts gezeigt und meine Augen hefteten mehr daran als an meinem Gegenüber. Der hatte sich beim Aufsuchen der Restrooms auch einmal fast verlaufen, kommt vor, wenn sich zwei Restaurants (Enzo's Hideaway und das Edison) eine sanitäre Anlage teilen und man daher eine erhebliche Strecke zu eben jener hinter sich zu legen hat.

Das Essen war vorzüglich, nur kann ich mich nicht mehr erinnern, was ich hatte. Mein Man hatte jedenfalls einen Salat mit Steakstreifen. Ich hatte was Fleischiges mit Risotto. Sollte doch mal überlegen das Essen zu fotografiern, als Gedächtnisstütze.

Jedenfalls ging auch dieser Tag mit leckerer Speise viel zu schnell zu Ende und so war das nächste Ziel wieder unser zweites zu Hause, die Lodge.
Diese Nacht würde aber auch ziemich schnell zu Ende gehen, denn am Montag waren Morning Etxra Magic Hours im Animal Kingdom angesagt. Das hieß schon um halb acht an der Bushaltestelle sitzen!

Eine letzte Zigarette am Smoking Point in der Nähe des Bay Lakes (am zweiten Bootssteg, wo man sich für einen zusätzlichen Obulus kleine Bootchen ausleihen konnte) musste aber noch sein. Plötzlich begann eine Musik zu spielen, die nach Electrical Water Pageant klang, weswegen aus der einen Zigarette noch ein zehnminütiger Aufenthalt am Wasser wurde, denn ich konnte doch die Parade nicht verpassen! Was, wenn dies meine einzige Chance gewesen wäre sie zu sehen (dass ich sie noch drei weitere Male sehen würde, konnte ich ja zu dem Zeitpunkt nicht ahnen)? Sie war so schön. Meine neue Lieblingsparade, seit dem die Main Street Electrical Parade aus dem Magic Kingdom abgezogen wurde.

Dann schnell abschminken, Zähne putzen und in die Heia! Gute Nacht!
__________________
"Phantom Manor" ist die schönste Geisterbahn der Welt!

Geändert von Yume (05.11.2018 um 13:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Info] Hurricane Michael auf dem Weg nach Florida Yume Walt Disney World ® Resort Reiseplanungs-Forum 32 12.10.2018 06:47
[WDW] Hurricane Irma - Infos und Austausch torstendlp Walt Disney World ® Resort Reiseplanungs-Forum 329 02.11.2017 19:34


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:23 Uhr.

Design By: Miner Skinz.com


Powered by: vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS Idee & Konzept MSE ©2009 - 2018 Marcel de Neidels, Timm Oldenettel