Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum

Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum (http://www.msemporium.de/board/index.php)
-   Disneyland ® Park (http://www.msemporium.de/board/forumdisplay.php?f=52)
-   -   [Bestätigt] Hyperspace Mountain: Rebell Mission (war: Space Mountain im Krieg-der-Sterne-Design?) (http://www.msemporium.de/board/showthread.php?t=31686)

Flounder 26.06.2016 13:49

Hyperspace Mountain: Rebell Mission (war: Space Mountain im Krieg-der-Sterne-Design?)
 
Der Torsten postet wieder komische Sachen ...

Bekommt Space Mountain 2017 eine Star Wars Thematisierung?

... die er selbst aber auch nur übernommen hat (was ich ihm hier positiv anrechne :giggle:). Wie dem auch sei ... wenn der Bereich um das Discoveryland in einen Star-Wars-Bereich umgewandelt wird, warum dann nicht auch Space Mountain? Ganz ehrlich? Schlimmer geht's nimmer :td: Was denkt Ihr? Wobei ich eine innere Thematisierung nicht ganz so tragisch fände, solange der Berg von Außen seinen Charakter wahrt :icon_rolleyes:

Cheers,
Flounder

Disneyfan 26.06.2016 14:09

Vorübergehend - okay. Für den 25. zum Beispiel.

Für immer - Katastrophe. Sollen sie doch bitte einmal was gescheit machen und ne neue Achterbahn da hin bauen.

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

Smutje 26.06.2016 14:14

Der Charme des Discoverylands liegt (oder besser lag ) doch gerade an der Retro-Zukunft nach Jules Verne. Wie schnell "modern" zu "oll" wird lässt sich in den anderen Parks erleben.

torstendlp 26.06.2016 14:27

Als saisonales Overlay könnte ich damit leben, wie ja bereits bei anderen SMs erprobt.
Aber laut ED92 soll es, antwortet er zumindest auf Rückfragen, in Paris dauerhaft sein.

Wäre für mich ein absolutes Desaster...
Damit wäre, nachdem man es schon massiv eingeschränkt hat, als Buzz unsäglicherweise das Visionarium ersetzt hat, das Thema, dass das Discoveryland in Paris zu was ganz besonderem gemacht und von den anderen Tomorrowlands abgehoben hat, endgültig komplett zerstört.

Baltic 26.06.2016 14:33

Jedes Kind heute kennt Star Wars.
Frag mal wie viele Jules Vernes kennen oder wer er ist,
Die Gören werden dir erzählen, daß das die Söhne von Dr. Emmet Brown sind, wenn du Glück hast.

torstendlp 26.06.2016 14:38

Zitat:

Zitat von Baltic (Beitrag 399461)
Frag mal wie viele Jules Vernes kennen oder wer er ist.

Aber gerade DAS kann doch für einen Disney-Park kein Kriterium sein.
Genau das war doch der Anspruch von Walt, dass seine Parks nicht nur unterhalten sollen, sondern auf unterhaltende Art und Weise auch etwas Bildung vermitteln sollen.

Warum ersetzen wir denn dann die Discovery Arcade mit ihren tollen Ausstellungsstücken zu Erfindungen und Bildern zu Visionen nicht durch einen Star-Wars-Hyperspace-Tunnel, der zum Discoveryland führt, könnten vielleicht auch mehr Jugendliche was mit anfangen.
Oder warum nicht die Liberty Arcade mit der die USA und Frankreich verbindenden Geschichte zur Freiheitsstatue durch "Woodys Walkthrough ins Frontierland"? Toy Story kennen sicher auch mehr Kinder, als die Geschichte der Freiheitsstatue.

Baltic 26.06.2016 14:51

Ich gehe völlig mit dir konform, daß ein endgültiger Verlust des einzigartigen Themas des Discoverylands außerordentlich schade wäre, fürchte aber das auf Dauer auch Disney mit der Zeit gehen muß.

Weder 20.000 Meilen noch Reise zum Mond locken den Großteil der heutigen Jugend hinterm Ofen vor (leider), mit Glück kommt da grad noch die Assoziation Steampunk, wobei da dann auch wieder das literarische Hintergrundwissen, was das eigentlich ist, fehlt.

torstendlp 26.06.2016 14:55

Zitat:

Zitat von Baltic (Beitrag 399464)
Weder 20.000 Meilen noch Reise zum Mond locken den Großteil der heutigen Jugend hinterm Ofen vor (leider), mit Glück kommt da grad noch die Assoziation Steampunk, wobei da dann auch wieder das literarische Hintergrundwissen, was das eigentlich ist, fehlt.

Hihi, dann sollten alle jugendlichen unser aktuelles Interview im Blog lesen. Im nächsten Teil kommt das, wenn auch nur kurz, zur Sprache ;)

thorroth 26.06.2016 16:47

Ich bin bekennender Star-Wars-Fan. Dennoch kann ich es mir nicht in Paris vorstellen. Als eigenes neu konzipiertes und zusätzliches Land gerne, aber nicht als billige Abwandlung eines guten bestehenden Themas.

Schon beim Bau des Disneyland kannten die Kinder Jules Verne nicht mehr. Das ist also kein Argument. Das Discovery-Land in Paris ist gelungen und sollte seinen Charme behalten dürfen.

Außerdem kostet so ein Umbau auch Geld, ohne einen wirklichen Mehrwert für Disney zu haben. Die sollen endlich mal drangehen und richtige Neuerungen mit neuen Attraktionen bauen. Dann auch gerne mit dem Thema Star Wars.

Need magic? 26.06.2016 16:55

Zitat:

Zitat von thorroth (Beitrag 399473)
Dennoch kann ich es mir nicht in Paris vorstellen. Als eigenes neu konzipiertes und zusätzliches Land gerne, aber nicht als billige Abwandlung eines guten bestehenden Themas.

:top::top::top::top::top::top:
Genauso sehe ich das auch.

Ich selber kenne keinen Star Wars Film, habe aber auch nichts gegen Star Wars.
Aber irgendwie fände ich es nicht gut, wenn sie Space Mountain derart verändern.
Ein Flug durchs Weltall war schon so cool genug. Da brauche ich kein anderes Thema noch extra dazu.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:33 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Idee & Konzept MSE ©2009 - 2017 Marcel de Neidels, Timm Oldenettel & Axel Kühl