Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum

Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum (https://www.msemporium.de/board/index.php)
-   Disney Fotografie (https://www.msemporium.de/board/forumdisplay.php?f=77)
-   -   Stativ im DLRP ja oder nein? (https://www.msemporium.de/board/showthread.php?t=30285)

Ancut 23.02.2015 14:23

Stativ im DLRP ja oder nein?
 
Hi,

ich habe jetzt dieses Unterforum und auch ein paar andere Unterforen durchforstet aber keine rechte Antwort auf meine Frage gefunden. Wenn ich zu blöd zum finden war: Sorry

Zur Frage: Ich bin in 2 Wochen in Paris und da ich mit der Kamera an einem der 3 Tage Disney Dreams festhalten wollte und das ohne Stativ nix wird überlege ich meines mitzunehmen ABER: sind Stative im Disneyland überhaupt erlaubt? Meins ist jetzt nicht das allerkleinste. Zusammengeschoben hat es immer noch 60cm Länge und da ich eine kleinere Fotoumhängetasche mitnehmen wollte war die Überlegung es "lose" mitzunehmen, im Park beim Gästeservice zu lassen und kurz vor Disney Dreams wieder abzuholen.

Ist das eine praktikable Lösung? Werde ich mit dem Ding überhaupt reingelassen?

Die Alternative wäre mein kleiner Gorillapod, der macht aber mit der D700 eher weniger Spaß.

Viele Grüße und Danke für die Hilfe

Baltic 23.02.2015 15:31

Wir hatten im DLP sowohl einen großen Tripod (70 cm), wie auch einen Monopod (50 cm) mit in den Parks.
Steckten allerdings im Rucksack.

Warum mach der Gorilla für eine D700 keinen Spass?

Gorillapod haben wir uns extra für die Parks und unsere D80/90 angeschafft und sind begeistert.

Hemd 23.02.2015 15:35

Hallo,

ich hatte noch nie Probleme mit meinem Stativ in den Park zu kommen.
Ob man jetzt nen Rucksack oder ein Stativ mitbringt sollte den Unterschied nicht ausmachen.

Hab es damals genutzt um Feuerwerk zu filmen.

Seitdem gibt es immer so einen Tag, wo ich das Stativ mitnehme um ein paar gute Bilder zu machen und zu filmen, und die anderen Tage wird dann händisch gearbeitet.

Ob praktikabel oder nicht liegt eher an dir und deinen Mitreisenden. Meine Frau findet das (gefühlt) schonmal "albern" wenn ich ein Stativ mitnehme :lach

Hoffe das hilft dir etwas.

Gruß
Hemd

Ancut 23.02.2015 16:07

Zitat:

Zitat von Baltic (Beitrag 358689)

(....)

Warum mach der Gorilla für eine D700 keinen Spass?

Gorillapod haben wir uns extra für die Parks und unsere D80/90 angeschafft und sind begeistert.

Ich bin generell nicht wirklich dreibeinafin, bei dem Gorilla den ich habe kommt dann noch hinzu, dass die Artbeitshöhe mit ca. 20-30 cm extrem ungewohnt ist, manchmal gleiten die Füße auch wegen des Gewichts etwas nach unten.

Ich bin im Internet auf die Information gestoßen, dass Fotostative nicht erlaubt sein und wenn dann nur kleine. Das hat dann erstmal Besorgnis ausgelöst.

Das man auch größere Dreibeine generell reinbekommt ist ja schonmal eine gute Nachricht.

Vielleicht kann ich auch einen der Mitreisenden bitten es in seine Tasche zu packen, zumindest bis es zum Guest Service wandert oder ich entscheide mich für die große Fototasche (was bei Crush's Coaster aber etwas stört) oder ich mach es wie Hemd gesagt hat und versuche es einfach so.

Die letzten Nachtaufnahmen sind auch freihand oder mit BeanBag ganz ordentlich geraten.

Danke schonmal fürs beruhigen.

Flounder 15.03.2015 11:06

Bei Disney Dreams! sollte man mit Stativ schon ganz vorne oder irgendwo an der Seite leicht erhöht zu Stehen kommen. Aber vermutlich bist Du schon wieder zurück ... wie waren denn Deine Erfahrungen? Danke :mw

Cheers,
Flounder

Ancut 15.03.2015 12:25

Hallo,

ich bin seit Vorgestern wieder zuhause und sichte gerade die Fotos, die vor allem aus Dreams-Fotos bestehen. Da ich noch vorhabe einen kleinen Reisebericht zu schreiben, aber euch auch nicht vorenthalten wollte wie es geklappt hat hier auch ein kurzer Bericht zur Dremas-Ausbeute.

In der ersten Reihe habe ich alle 3 Tage nicht gestanden. Das war vor allem den Freunden mit denen ich unterwegs war geschuldet. Nachdem ich am ersten Tag nicht Willens war mich über eine Stunde vorher einzureihen stand ich am ersten Tag mittig auf der Central Plaza. Nicht wirklich schlecht, nicht wirklich ideal.
Ein Kind trat ab und zu gegen mein Stativ und ich hätte mir wirklich gewünscht französisch zu sprechen um der besorgten Mutter klar zu machen, dass es schon okay ist wenn das Kind etwas durch den Wind ist und ab und zu trotz Ermahnungen ihrerseits etwas unvorsichtig. Die Ergebnisse haben mich an diesem Tag durchaus zufrieden gestellt.
Die Idee nach Dreams essen zu gehen war ein Fehler, den wir nicht wiederholt haben.
Ich hatte gedacht mehr von den todmüden Kindern seien gegen 9 schon im Bett.

An Tag 2 stand ich sehr weit vorne, aber auch sehr seitlich. Auf den Fotos sind ergo die Baumkronen zu sehen. Da ich brav und folgsam die Linie, die mir der Castmember als Abstand zum Seil, dass einen abgetrennten Gruppenbereich (für ernsthaft 2 Leute) markierte, befolgte mogelten sich noch 2 große Franzosen vor mich, die sich mit Freude am Stativ anlehnten. Bis das Feuerwerk kam hat mich das zwar sehr gestört, aber nicht so stark, dass ich sie angesprochen hätte. Bei den ersten Feuerwerkskörpern realisierte ich das der Wind vom Schloss in Richtung Mainstreet blies. Je weiter die Show fortgeschritten war desto dichter der Rauch auf dem Central Plaza. Ich packte mein Zeug dann noch während der Show ein.

Am dritten Tag haben wir, wie auch schon am zweiten, im La Granges gegen 18 Uhr zu Abend gegessen. Wir waren gegen 19 Uhr am Schloss, also wurde es auch hier wieder nicht die erste Reihe. Stattdessen standen wir in der ca. 4ten Reihe. Soweit so gut. Mein Stativ wurde wie an allen Tagen ein paar mal getreten. Dieses mal waren es aber ausschließlich Erwachsene die sich aus mit unerfindlichen Gründen kurz vor der Show in schlussverkaufähnlichen Szenen ruckartig nach vorne drängelten. Die Position meines Stativs verwirrte dabei mehrmals exakt die selbe 3 Frauen, die natürlich unbedingt mit ihren dicken Ipads filmen mussten.

Fazit: Meine Info, dass man kein Stativ mitnehmen darf stammten aus California wie ich nochmal nachgesehen habe. Das Stativ, auch lose getragen war gar kein Thema bei den Sicherheitskontrollen. Das Stativ habe ich dann bequem die 3 Tage für jeweils 3 Euro am Tag beim Guest Storage gelassen. Meine Positionen am ersten und dritten Tag finde ich beide in Ordnung. Natürlich hatte ich auch Köpfe im Bild, das hat mich aber nicht wirklich gestört, im Gegenteil das Bild wirkte dadurch deutlich lockerer. Was ich schade fand war die geringe Anzahl LightEars. Vielleicht tummeln sich davon wirklich viele nur in der Hauptsaison, wenn eh die Leute anwesend sind, die auch im Disneyland nicht soo aufs Geld gucken.

Wenn ich 1 oder 2 Fotos hier in meine Galerie geladen habe gibt es auch noch Ergebnisse zu sehen.

Hätte ich noch einen Tag länger gehabt wäre ich vermutlich auch mal ohne Stativ gegangen und hätte einfach die ISO hochgeschraubt, aber bei 1,6 Meter Körpergröße ist das auch eher eine Alternative wenn man weiter vorne steht.

disneyrunner 15.03.2015 13:51

Stativ im DLRP ja oder nein?
 
Das ist mir neu, dass man in Anaheim kein Stativ mit in den Park nehmen darf.

Hast Du mal einen Link zu der Info?

Ancut 15.03.2015 16:12

Die Info habe ich aus dem MiceChat, scheint sich aber auch da mittlerweile wieder verändert zu haben.

http://micechat.com/forums/disneylan...isneyland.html

Nachdem ich irgendwo hier gelesen habe, dass es in Tokyo ein Stativ und Stehverbot (bei den Paraden) gibt hatte ich zumindest das Stativverbot auch für andere Disney-Parks als möglich angenommen.

disneyrunner 15.03.2015 19:03

Ich bekomme bei dem Link einen fatal error.

disneyrunner 15.03.2015 19:07

Auch wenn es OT ist...

Auf der Disneyland Seite steht folgendes:

Folding tripod stands or monopod stands that can fit inside a standard backpack are permitted.

Permitted Items | FAQ | Disneyland Resort


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:12 Uhr.

Powered by: vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Idee & Konzept MSE ©2009 - 2018 Marcel de Neidels, Timm Oldenettel